Rechteckig, praktisch, gut

Gib hier deine Überschrift ein

Wie das Aufstocksystem ASM den Arbeitsalltag von Brandschützern erleichtert

Effektiver Brandschutz rettet Leben. Was in der Theorie klar ist, entwickelt sich für Brandschutzunternehmer in Deutschland in der Praxis zu einer immer komplexer werdenden Aufgabe. Nicht nur stetig angepasste Brandschutzverordnungen und Gebäuderichtlinien müssen genauestens beachtet werden. Auch widrigere Witterungsbedingungen, erhöhte Anforderungen an die Multifunktionalität der Komponenten und der Abstimmungsaufwand mit anderen Gewerken führen zu einem größeren Arbeits- und Zeitaufwand für die Experten.

Volle Auftragsbücher, wenig Zeit und aufwendige Montagen

Die größten Herausforderungen, auf die Brandschutzunternehmen auf der Baustelle stoßen, sind zum einen mitunter schlechte Wetterbedingungen und die Abstimmung mit anderen Gewerken, die zur ordnungsgemäßen Montage oder Sanierung von Oberlichtern hinzugezogen werden müssen. Zum anderen stellen die unterschiedlichen Fabrikate, auf die sie auf Flachdächern treffen, sowie die Einhaltung der vorgeschriebenen Aufbauhöhe ein Problem für die rasche und einfache Nachrüstung dar. Durch häufige Unterbrechungen im Arbeitsfluss stauen sich so nicht nur die Aufträge der Unternehmen, auch die Effizienz der Arbeit und das Ziel der schnellen Nachrüstung bleiben so auf der Strecke.
Damit Brandschutzunternehmen trotzdem für mehr Sicherheit in Gebäuden sorgen und somit Menschen und Sachwerte schützen können, benötigen sie zuverlässige sowie praktische Produkte, die ihnen ihren Arbeitsalltag erleichtern. Die ideale Lösung für diese Herausforderungen ist ein speziell für die Sanierung von Oberlichtern entwickeltes System, mit dem die Brandschützer Lichtkuppeln und Co. witterungs- und fabrikatsunabhängig reparieren können.

Der praktische Problemlöser – Das Aufstocksystem ASM

Das Aufstockelement ASM von Kingspan Light + Air | ESSMANN ist für genau diese Anforderung das perfekte System. In der Sanierung sorgt es für die notwendige Vergrößerung der Aufbauhöhe von Oberlichtern, die ggf. durch neue Dacheindeckungen nicht mehr der Flachdachrichtlinie und anderen Vorgaben entspricht. Es kann dabei einfach und schnell auf bestehende Unterkonstruktionen aufgesetzt werden. Hierfür wird das vorhandene Oberlicht inklusive Zubehör-Teile wie NRWGs demontiert, um im Anschluss das ASM auf den bestehenden Aufsetzkranz zu setzen und so an Höhe für Lichtkuppeln zugewinnen. Mittels des im Lieferumfang enthaltenen Montagerahmens und Dichtungssets erfolgt eine sichere, dampfdichte und passgenaue Verbindung an bestehende Aufsetzkränze aller gängigen Fabrikate. Wird die Flex-Variante des Systems gewählt, ist sogar eine individuelle Anpassung an die Geometrie der vorhandenen Aufsetzkränze möglich.

Geringer Abstimmungsaufwand und hohe Wetterunabhängigkeit

Der größte Vorteil des eigens für die unkomplizierte Sanierung von Oberlichtern entwickelten ASM ist dabei die einfache Montage des komplett vormontierten Systems: Sie erfolgt ohne Eingriff in die Dachbahn und sorgt so für eine schnelle, funktionssichere und witterungsunabhängige Reparatur der Oberlichter. Unterbrechungen aufgrund von widrigen Wetterbedingungen oder Abstimmungsschwierigkeiten mit anderen Gewerken und damit einhergehende erhebliche Zeitverzögerungen auf der Baustelle werden somit vermieden. Brandschutzunternehmen können so erheblich an Zeitaufwand sparen sowie ihre Aufträge schneller und effizienter erfüllen.

Zeitersparnis in der Praxis erwiesen

Das bestätigt auch Wolfgang Soltau, Geschäftsführer von Kurt Soltau Brandschutz in Hamburg. Er schätzt vor allem die Eigenständigkeit des Systems. „Dadurch, dass das ASM auf dem vorhandenen Aufsetzkranz befestigt und eingedichtet wird, ohne die vorhandene Dachhaut öffnen zu müssen, kann in der Regel auf die aufwendigen Dachdeckerarbeiten verzichtet werden, was wiederum Kosten einspart. Für die Montageplanung bedeutet das weniger Abstimmungsaufwand mit Fremdfirmen sowie eine geringere Witterungsabhängigkeit.“ Von der enormen Zeitersparnis konnten Soltau und seine Angestellten schon unmittelbar profitieren. „Wir haben im letzten Jahr auf einer Industriehalle 50 Aufstockelemente ASM verarbeitet und für die gesamte Montage mit vier Personen fünf Tage benötigt. Danach haben wir ein ähnlich großes Objekt bearbeitet, diesmal mit kompletter Demontage der Aufsetzkränze und neuem Aufbau. Dafür haben wir inklusive der erforderlichen Dachdeckerarbeiten ganze vier Wochen gebraucht. Die große Zeitersparnis, der geringere Abstimmungsaufwand mit anderen Gewerken und die weitgehende Wetterunabhängigkeit sprechen aus unserer Sicht ganz klar für den Einsatz des ASM.“

Auf alle Fälle vorbereitet

Für Brandschutzunternehmen ist das Aufstockelement auch aufgrund seiner Erweiterungsmöglichkeiten ein Gewinn. Es verfügt über systemseitige Aufbauten für Kingspan ESSMANN Lichtkuppen und Flachdachfenster mit oder ohne Lüftungsantrieb und NRWG, sodass die jeweilige Zulassung auch nach der Sanierung noch erhalten bleibt. Ab- und Durchsturzsicherungen können ebenfalls problemlos eingebaut werden. Zudem sind energetische Sanierungen mit dem zweischalig isolierten sowie thermisch getrennten System leicht umzusetzen. Bestehende Lichtkuppel- und Aufsetzkränze können durch den Einsatz des ASM so effektiv auf neue Anforderungen wie die Flachdachrichtlinie modernisiert werden.
Für Brandschutzunternehmen stellt das Aufstocksystem ASM so eine praktische und vielseitige Lösung für viele Herausforderungen im Alltag auf der Baustelle dar – und erfüllt somit voll den Zweck, für den Kingspan Light + Air | ESSMANN es entwickelt hat.